Schweizer Bergführerverband

 

Reglement „Fortbildungskurse Bergführer"

Dieses Fortbildungsreglement gilt sinngemäss für alle Mitglieder des SBV.

1

Zweck

Das Reglement „Fortbildungskurse Bergführer des SBV“ (anschliessend FK genannt), regelt die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung der Bergführer des SBV.

In der Folge gilt das Wort Bergführer auch für die weibliche Form.

2

Ziel

Der SBV strebt im Sinne der Qualitätssicherung eine anhaltende, anerkannte Aus- und Weiterbildung der Bergführer an.

3

Rhythmus

Der Bergführer mit eidg. Fachausweis muss innerhalb von fünf Jahren mindestens zwei frei wählbare FK besuchen. Davon darf einer ausserhalb der SBV – Struktur (ZV, RV, Sektionen, Kommissionen: QSK, Canyoning, Expertisen bei Bergunfällen) absolviert werden. Mit dem Übertritt in die Passivmitgliedschaft ist er von der FK Pflicht befreit.

4

Obligatorium

Der FK Besuch, wie unter Artikel 3.0 Rhythmus beschrieben, ist bis zum vollendeten 65. Altersjahr obligatorisch. Für ältere Bergführer wird der Besuch empfohlen.

4

Dispensation

Aufgrund besonderer Umstände und auf schriftliches Gesuch hin, kann der RV einen Bergführer von der FK Pflicht dispensieren.

4

Sanktionen

Es sind bei Versäumnis der FK Pflicht auf Ebene SBV folgende Sanktionen vorgesehen:

Wer innerhalb von 5 Jahren seiner FK-Pflicht nicht nachkommt erhält die Jahresmarke des SBV nicht mehr, bis er seine Pflicht erfüllt hat.

Anders lautende, restriktivere Regelungen der Regionalverbände und eventuelle kantonale Gesetzgebungen bleiben vorbehalten und behalten ihre Gültigkeit.

Die Sanktionen werden durch den RV durchgeführt.

5

Durchführung

Die Durchführung der Fortbildungskurse kann durch Organe der SBV–Struktur (ZV, RV, Sektionen, Kommissionen: QSK, Canyoning, Expertisen bei Bergunfällen) und unter Ziff. 5.1 und 5.2 ausdrücklich erwähnte andere Organisationen erfolgen.

5

FK anderer Organisationen

Diese müssen durch den Zentralvorstand bewilligt werden.

Mögliche Anbieter sind:

Aktive Klassenlehrer aus SBV Kursen

IVBV (Fortbildungskurse, die von der IVBV organisiert werden)

Mitgliedverbände IVBV (Fortbildungskurse, die von nationalen Bergführerverbänden organisiert werden)

v.b.s (Kurse, die in der Verantwortung des v.b.s. durchgeführt werden und für alle Bergführer offen sind)

J+S (Einführungskurse für Bergführer, Expertenkurse, Zentralkurse, Leiter Fortbildungskurse)

SAC (Zentrale Kaderkurse)

Stiftung Alpine Rettung Schweiz (Zentral- und Regionalkurse)

KWRO (von der KWRO organisierte Kurse)

Armee: Komp Zen Geb D A Einführungskurs militärischer Bergführer (3 Wochen), FDT Geb Spez (1 Woche)

IRATA (von der IRATA zertifizierte Ausbildungen „Arbeiten am hängenden Seil“ Level 2 und 3)

SLF (Kurse des Kernteams Lawinenausbildung)

Swiss Snow Sports (Kaderkurse für die Lawinenausbildung der Schneesportlehrer) Verband Seilbahnen Schweiz (Kurse mit für Bergführer relevanten Themen)

Verband Seilbahnen Schweiz (Kurse mit für Bergführer relevanten Themen)

5

SBV Module aus der Bergführer-ausblidung

Besucht ein Bergführer mit eidg. Fachausweis ein Modul aus der Bergführerausbildung des SBV zur Weiterbildung, gilt dies als FK.

5

Kursanerkennung

Kursleiter, Klassenlehrer und Teilnehmer aller Kurse wie unter Ziffer 5.0, 5.1, 5,2 erwähnt, erhalten die FK–Anerkennung.

6

Inhalt

Ein Bergführer FK soll vorwiegend berufsrelevante Themen behandeln und solche, die für die Berufsausübung von Nutzen sind. Der SBV kann Themenschwerpunkte empfehlen.

7

Dauer

Ein FK dauert im Minimum einen Tag.

8

Ausschreibung

Der SBV ist für die Publikation verantwortlich.

9

Meldung und Registrierung

Der Veranstalter meldet mindestens 2 Monate vor Kursbeginn den Kurs an die Geschäftsstelle SBV, damit dieser ausgeschrieben und für alle Bergführer zugänglich gemacht wird. Der Veranstalter meldet die Kursbesucher inkl. Kurskader spätestens 1 Monat nach dem Kurs mit dem offiziellen Formular „Fortbildungsnachweis“ an die Geschäftsstelle SBV, welche sie in einer Datenbank speichert.

10

Kontrolle

Die Kontrollfunktion obliegt den Regionalverbänden.

11

Kosten

Die Kosten tragen die Teilnehmer oder sie können durch ihre RV und Sektionen unterstützt werden.

12

Einführung

Dieses Reglement „Fortbildungskurse Bergführer des SBV“ wurde von der Delegiertenversammlung am 13.11.2004 in Erstfeld beschlossen und vom Vorstand auf den 1.1.2005 in Kraft gesetzt.
Der Präsident des SBV: Patrick Hilber.
Der Vizepräsident des SBV: Toni Niffeler

13

Überarbeitungen

Abgeändert und ergänzt :

15.6.07 Art. 5.1,

10.1.08 Art.  3.0, 4.0, 5.0, 5.1, 5.3, 6.0, 9.0, 12.0, 13.0

14.11.08 Art. 5.1

25.5.09 Art. 5.1

1.12.09 Art. 4.0

1.2.10 Art. 5.1